Gehören auch Sie zu den "Highly Sensitive Persons"? - Machen Sie den Test: Wie oft können Sie diesen Aussagen zustimmen?

Ein Einkaufsbummel in der Stadt scheint für mich anstrengender zu sein als für andere.

Manchmal habe ich das Gefühl, als würde ich auch das hören, was andere nicht aussprechen.

Ich bin deutlich schreckhafter als andere.

Der Kontakt mit anderen Menschen scheint mich manchmal energetisch auszulaugen.

Ich spüre manchmal fast körperlich, wie es anderen geht.

Als Kind war ich tief erschrocken, wenn der Lehrer mit einem Mitschüler schimpfte. Ich fühlte mich so, als hätte sein Schimpfen mir gegolten, obwohl ich gar nicht gemeint war.

Ich brauche relativ viel Rückzug und Zeit für mich, um ausgeglichen zu sein.

Wenn Konflikte und Spannungen zwischen anderen Menschen "in der Luft liegen", spüre ich das beinahe körperlich, auch wenn ich an den Konfikten gar nicht beteiligt bin.

Die Stimmungen anderer Menschen beeindrucken mich unnötig stark.

Laute Geräusche bereiten mir fast ein körperliches Unbehagen.

Ich weiche aufregenden oder traurigen Filmen aus, weil sie mich zu sehr "mitnehmen".

Großen Menschenansammlungen weiche ich am liebsten aus.

Ich fühle mich häufig missverstanden und allein, weil ich offenbar mehr und andere Dinge wahrnehme als andere.

Wenn zu viel Unruhe herrscht, zu viele Reize auf mich einstürmen, dann reagiere ich manchmal gereizt, fahrig, mit Stress, mit Symptomen oder gar mit Schmerzen.

Selbst kleine eigene Fehler und Unterlassungen gehen mir oft noch lange nach.

Bedürfnisse von anderen empfinde ich häufig sehr deutlich.

Grelles Licht irritiert und stört mich offenbar mehr als andere.

Ich stoße leicht auf Fehler an einer Sache, und Unstimmigkeiten drängen sich mir geradezu wie von selbst auf.

Die Auflösung:

Wenn Sie mehr als neun Aussagen mit einem Ja beantworten konnten, dann dürften Sie hochsensible sein. - Es sei denn, Sie befinden sich momentan in einer ganz außerordentlichen Belastungssituation. Dann könnten auch andere Menschen so wie Hochsensible reagieren.

Machen Sie die Probe: Stellen Sie sich folgende Fragen: "Wie war es denn in der Vergangenheit? Und wie war es in der Kindheit?" Gehen Sie die Aussagen damit erneut durch. Erhalten Sie dasselbe oder ein ähnliches Ergebnis mit mehr als neun Ja-Antworten, dann ist das eine Bestätigung des Testergebnisses.

Diesen Test und mehr Informationen finden Sie in meinem Buch "Wenn die Haut zu dünn ist. Hochsensibilität - vom Manko zum Plus", Kösel-Verlag.